Lieferanten

Qualitätsfleisch aus der Region

Mit Ausnahme der Wasserbüffel stammen alle Tiere, die wir in unserer Landschlachterei verarbeiten, aus der Wedemark. Wir kennen die Landwirte und wissen, wie Schweine und Rinder & Co leben. Diese Transparenz und Regionalität ist Grundvoraussetzung für unsere tägliche Arbeit. 

Ein weiterer, entscheidender Vorteil an dieser regionalen Wertschöpfungskette: Die Tiere müssen nicht über lange Strecken hinweg transportiert werden. Das vermeidet Stress – und wenig Stress wirkt sich positiv auf die Qualität unserer Fleisch- und Wurstwaren auf.  Vergleichen Sie unsere Produkte mit denen vom Supermarkt! Sie werden den Unterschied schmecken. 

  Hof Hemme in Ibsingen

Wie zu allen unseren Lieferanten hat sich über die langjährige Zusammenarbeit eine Freundschaft zu Heinrich-Wilhelm Hemme entwickelt. Wöchentlich besuchen wir seinen Hof und überzeugen uns von der Aufzuchtbedingungen unserer Schweine. Auch die Rinder, die wir schlachten und weiterverarbeiten, stammen von hier. 

 Hof Strahl in Sprockhof

Ganz im Norden der Wedemark fängt alles an. Hier werden die Ferkel geboren, die wir später in unserer Landschlachterei verarbeiten. Für sie geht die Reise nach Ibsingen weiter. Die Sauen vom Hof Strahl sind wichtig für unsere Mettwurstherstellung.

  Hof Kohne in Elze

Eine Besonderheit unserer Landschlachterei sind die Bunten Bentheimer Schweine. Es ist eine alte Schweinerasse, die durch den hohen Fettgehalt im Fleisch besonders bei Feinschmeckern beliebt ist. Auch sie stammen aus der Region vom Hof Kohne in Elze.


 

  Biohof Eilte

Mehrmals im Jahr schlachten wir Wasserbüffel vom Biohof Eilte. Während des Transportweges von etwa 30 km achten wir darauf, dass es den Tieren gut geht und sie so wenig Stress wie möglich ausgesetzt sind.